Ist Ihr Sonnenschutz in die Jahre gekommen, müssen Sie nicht gleich die komplette Markise austauschen. Oft reicht eine neue Bespannung der Markise mit Markisentuch und der Sonnenschutz ist wie neu. Ersatztücher für die Markise und große Sonnenschirme mit und ohne Volant sind in jedem Fall kostengünstiger als der komplette Austausch.

Hochwertige Tuche und Stoffe

Die bei Solexo angebotenen Sonnenschutztextilien werden ausschließlich von renommierten Herstellern Sattler, SALEWA und Dickson bezogen. Sattler Firemaster Markisentuch mit geruchsneutraler Spezialbeschichtung gilt als mit einer Resistenz bis zu 80 mm Wassersäule als optimaler Regenschutz. Das Gewebe ist flammhemmend und schmutzabweisend beschichtet. Als Polyacrylstoffe sind die Kollektion von Orchestra und Orchestra Max zertifiziert. Während die Kollektion Orchestra hoch UV-beständig und reißfest ist und eine hohe UV-Beständigkeit aufweist, reinigt sich Markisentuch aus der Kollektion Orchestra durch den Lotuseffekt weitestgehend selbst. Die Hersteller fertigen den Sonnenschutz nach neusten technischen Standards. So wird die Farbechtheit durch den Einsatz von bereits beim Spinnen gefärbten Garn gewährleistet. Rund 97 Prozent der einfallenden Sonnenstrahlung wird reduziert und für den gastronomischen Bereich werden zertifizierte flammhemmende Stoffe angeboten.

Farben für die neue Markise

Jeden unifarbenen Farbton finden Sie bei der Orchestra Kollektion in mehreren Abstufungen. Zwischen einem dunklen Blaugrün und einem Nachtblau liegen beispielsweise 15 Abstufungen. Von weißem Markisentuch bis zu einem safrangelben Stoff sind es 17 Abstufungen. Sie finden bei Orchestra Multistreifen und im Sortiment Orchestra Opera Markisenstoff mit stilisiertem Blumenmuster und in mehreren Farben. Sie können ein Stück Stoff ihrer alten Markise einschicken, wenn Sie sich bei der Auswahl nicht sicher sind, damit Solexo einen gleichartigen Stoff aussucht.

Wie messe ich das Markisentuch?

Für das Aufmaß benötigen Sie die tatsächlichen Tuchmaße in der Breite und im Ausfall, nicht die Abstände des Gestells. Messen Sie für die Breite entweder das Tuch selbst oder die Breite der Tuchwelle. Dann ziehen Sie vier Zentimeter ab, damit die Neuanfertigung nicht zu breit wird. Die Länge des Ausfalls messen Sie entweder am Tuch selbst oder von der Vorderkante der ausgefahrenen Markise bis zu Mitte der Tuchwelle. Geben Sie noch 20 bis 30 cm dazu, damit die Tuchwelle komplett bedeckt ist.

Wie befestige ich das Markisentuch?

Für die Befestigung wird das Tuch mit zwei Säumen versehen. Ein Saum liegt an der Tuchwelle an. Die Befestigungsarten reichen vom Schnellmontagekeder über einen Hohlsaum bis zum gesäumten Markisenstoff für eine Montage mit Schrauben. Für die geklebte Montage wird der Stoffrand heiß geschnitten, damit er nicht ausfranst. Für die Befestigung am Ausfallprofil haben Sie die Wahl zwischen der Kedermontage mit losem Volant, zwischen der Kedermontage mit aufgenähten Saum und einem aufgenähten Saum für die Montage an einer Faltarmmarkise. PVC-Keder können Sie in der passenden Länge bei Solexo bestellen.

Nachhaltige Nutzung

Neu kaufen kann jeder. In Zeiten schwindender Ressourcen ist aber eine langjährige Nutzung gefragt. Sind die Metallteile und Gelenke von Sonnenschirm oder Markise noch ok, dann lohnt sich eine Neubespannung eher als ein Neukauf, denn Billigprodukte sind heutzutage nicht mehr so lange haltbar wie Ihre hochwertige Markise, die schon viele Jahre zuverlässig ihren Dienst erfüllt hat. Wenn der Sonnenschutz wieder mit einem hochwertigen Tuch ergänzt wird, werden Sie noch viele Jahre Ihre Freude daran haben. Bei der Neubespannung von großen Sonnenschirmen für die Gastronomie oder für den privaten Bereich benötigen Sie anders als bei einer Markise, auch wenn Sie handwerklich begabt sind, einen Fachmann. Solexo unterstützt Sie bei der Suche nach dem passenden Sonnenschutz.